93Queen

Paula Eiselt | USA 2018

Dokumentarfilm | 90 min | engl. OF 

Documentary | 90 min | Engl. ov

Kamera Paula Eiselt Musik Laura Karpman Schnitt Rebecca Laks, Sunita Prasad Mit Ruchie Freier, Amy Ackerman, Hadassah Ellis, Ailin Elyasi u.a.

1/2

93QUEEN spielt in der chassidischen Enklave Borough Park in Brooklyn, wo Rettungsdienste lange Zeit eine Männerdomäne waren. Jetzt riskieren Ruchie und eine Reihe engagierter chassidischer Frauen ihren Ruf und die Zukunft ihrer Kinder, indem sie die Sache selbst in die Hand nehmen, um den chassidischen Frauen und Mädchen eine würdige medizinische Notfallversorgung zu bieten.

Mitten in diesem Unterfangen beschließt Ruchie ihren aufkeimenden Feminismus noch weiter voranzutreiben: Sie kandidiert für ein Zivilrichter-Amt.

Bei all dem versucht sie, ihren Glauben mit ihrem Feminismus in Einklang zu bringen. Wie Ruchie bemerkt, während sie nachts um 3 Uhr das Abendessen zubereitet: "Ich frage mich manchmal, warum Gott mich als Frau geschaffen hat. Wenn ich als chassidischer Mann geboren worden wäre, hätte ich wohl nicht die Hälfte der Probleme, die ich habe."

 

 

93QUEEN is set in the Hasidic enclave of Borough Park in Brooklyn, where emergency services have long been a male domain. Now Ruchie and a number of dedicated Hasidic women are risking their reputations and their children's futures by taking matters into their own hands to provide dignified emergency medical care to Hasidic women and girls.

In the midst of this endeavour, Ruchie decides to push her burgeoning feminism even further: she runs for civil magistrate.

In all of this, she tries to reconcile her faith with her feminism.

Do 05.05.  16:00
Village Cinemas Wien Mitte

Im Anschluss Gespräch mit Shoshana Duizend-Jensen