1/4

BIKUR HA‘TIZMORET / DIE BAND VON NEBENAN

Eran Kolirin, IL / F 2007

Spielfilm | 85 min. | hebr. / arab. / engl. OF mit dt. UT
Feature Film | 85 min | Hebr. / Arab. / Eng. OV with German sub.

Buch Eran Kolirin Produktion July August Productions, Bleiberg Entertainment, Sophie Dulac Productions Kamera Shai Goldman Schnitt Arik Leibovitch Musik Habib Shadah Mit Ronit Elkabetz, Sasson Gabai, Khalifa Natour, Saleh Bakri

 

Wir finden diesen Film immer wieder erfrischend. Einfach gutes Kino! 

 

Eine kleine ägyptische Polizeikapelle kommt nach Israel, um bei der Einweihungsfeier eines arabischen Kulturzentrums in Petach Tikva zu spielen, doch die Hürden der Bürokratie und eine große Portion Pech führen dazu, dass die Musiker am Flughafen von niemandem abgeholt werden. Unverzagt versuchen sie, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, machen sich mit dem Bus auf den Weg und landen schließlich in einem kleinen Kaff namens Beit Ha‘Tikva mitten in der Wüste. Dort werden sie von der einheimischen, ausschließlich jüdischen Bevölkerung in Empfang genommen, die ihnen mit Skepsis und Neugierde begegnet. Da am selben Tag keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr durch das Dorf fahren, ist die Gruppe gezwungen, sich nach einer Übernachtungsmöglichkeit umzusehen. Trotz sprachlicher Kommunikationsschwierigkeiten bleibt der Besuch der Musikgruppe ein eindrückliches und unvergessliches Erlebnis. Die Band von Nebenan war Eran Kollrins erster Spielfilm und wurde mit mehr als 40 Preisen ausgezeichnet.


This tale follows the adventures of a group of Egyptian musicians who were invited to Israel to play at the inauguration of an Arabic cultural centre in Petach Tikvah. Yet when they arrive at the airport, nobody is there to pick them up. The group decides to find their way themselves and eventually end up in the fictional village Beit Ha’Tikvah in the middle of the Negev desert. There they are taken in by members of the local community who are mostly friendly and meet them with curiosity.

The Band’s Visit was director Eliran Kolirin’s first feature length film. He fondly remebers that he used to watch Egyptian movies as a child, a common practice in Israel in the 1980s, despite the difficult political relationship between these two neighbouring countries

Auszeichnungen / Awards (Auszug):

Award of the Youth, FIPRESCI PRIZE und Jury Coup de Coeur (Cannes Film Festival)

Best Actor Sasson Gabay und Best Actress Ronit Elkabez (Awards of the Israeli Film Academy)

Audience Award und Jury Special Prize (Copenhagen International Film Festival)

Best Actor Sasson Gabay und Best Actress Ronit Elkabez (Jerusalem Film Festival)

Sa 16.10. 16:30
Village Cinemas Wien Mitte