1/5

BUKRA FIL MISH-MISH

Tal Michael  IL/FR 2019

Dokumentarfilm, 73 min, franz./arab./engl. OF mit engl. UT

Feature Documentary, 73 min, French/Arab./Engl. OV with English Subtitles

Kamera Philippe Bellaiche Drehbuch Avi Cohen, Tal Michael Schnitt Gabi Shihor Musik Nin Hazan Produktion Didier Frenkel, Levana Zamir

 

 

Hershel, Betzalel und Shlomo Frenkel, die einst vor Pogromen aus Weißrussland nach Ägypten geflohen waren, schufen dort als "Gebrüder Frenkel" in den 1920er Jahren die ersten Animationsfilme nach ihrem großen Vorbild Walt Disney. “Mish Mish Effendi” wurde zum damals ausgesprochen erfolgreichen, nahöstlichen Pendant zu Mickey Mouse. Als die Frenkel Brothers später wegen der Gründung Israels wieder fliehen mussten, blieben sie in Frankreich hängen. Dort arbeiteten sie an ihrem Traum weiter, doch ohne Erfolg. Jahrzehnte später, kurz nach dem Tod des letzten Onkels, findet Didier im Keller des gemeinsamen Hauses ein Archiv der teils unveröffentlichten Animationsfilme - ein Schatz, der lange gehütet und von seiner Bestimmung ferngehalten wurde. Doch nun soll er endlich sein Publikum erreichen.

 

Shortly after the death of his unique uncles, Didier Frenkel finds a treasure: an animated archive from Egypt starring Mish-Mish Effendi, the Arabic equivalent of Mickey Mouse. His uncles have kept this chapter in their lives under cover.

Didier begins restoring the films in a lab in Paris and unveils the story of the pioneers of Arab animation. This is the moment when Didier’s mother strongly opposes the project.

Sa 17.10. 20:15
Metro Kinokulturhaus

Anschließend Gespräch mit Tal Michael

Österreichische Gesellschaft zur Erhaltung und Förderung der jüdischen Kultur und Tradition

Penzinger Straße 35 / 6 / 21

1140 Wien

Email: office@jfw.at

Tel: 01 / 894 33 06

Fax: 01 / 894 17 03

© 2019 Vienna Jewish Film Festival.
All Rights Reserved.