1/3

CHARLOTTE

Frans Weisz, BRD 1980

Spielfilm, 96 min., deutsche OF

Feature Film, 96 min., German OV

 

Buch  Judith Herzberg, Frans Weisz Produktion Artur Brauner, CCC Filmkunst Kamera Jerzy Lipman, Theo van de Sande Schnitt Clarissa Ambach Musik Egisto Macchi, Mit Birgit Doll, Derek Jacobi, Elisabeth Trissenaar

 

Der biographische Spielfilm über die Künstlerin Charlotte Salomon beginnt im Januar 1939 mit ihrer Flucht aus Berlin nach Südfrankreich. Hier wird das Malen für die 21-jährige Charlotte zu einem Werkzeug, mit dem sie ihrer Verzweiflung über den Suizid ihrer Mutter sowie die Selbstmordgedanken ihrer Großmutter begegnet. Innerhalb von 18 Monaten entsteht der Zyklus Leben? Oder Theater?, in dem sie unter anderem ihre Liebe zu dem Gesangslehrer Alfred Wolfsohn schildert. Sensible Künstlerbiographie, die auf den autobiographischen Bildern von Charlotte Salomon (1917–1943) basiert.

 

In 1939, a young Jewish woman flees from Berlin to southern France to her grandparents’ place. In this lovely surrounding she takes up painting to overcome her distress over her mothers’ suicide and the depressions of her grandmother. Creating over 1,300 paintings she finds her true self. Sensitive biopic based on autobiographical episodes in the life of Charlotte Salomon (1917–1943).

 

Award: Bayerischer Filmpreis 1981 für das Drehbuch und die Darsteller

Mo 15.10. 17:10
Village Cinemas Wien Mitte

Österreichische Gesellschaft zur Erhaltung und Förderung der jüdischen Kultur und Tradition

Penzinger Straße 35 / 6 / 21

1140 Wien

Email: office@jfw.at

Tel: 01 / 894 33 06

Fax: 01 / 894 17 03

© 2019 Vienna Jewish Film Festival.
All Rights Reserved.