L'as des as | Das As der Asse

Gérard Oury | F 1982

Actionkomödie | 100 min | Deutsche Fassung

Comedy | 100 min | German version

Buch Gérard Oury, Danièle Thompson Kamera Xaver Schwarzenberger Schnitt Albert Jurgenson Produktion Jean-Paul Belmondo, Alain Poiré, Horst Wendlandt Musik Vladimir Cosma mit Jean-Paul Belmondo, Rachid Ferrache, Marie-France Pisier, Frank Hoffmann, Günter Meisner, Benno Sterzenbach, Yves Pignot, Tamara Kafka, Sonya Tuchmann u.a.

1/6

Der französische Boxer Jo (Jean-Paul Belmondo, ) befindet sich im Zug nach Berlin zu den Olympischen Spielen in Hitlerdeutschland. Als der kleine Simon (Rachid Ferrache) ihn um ein Autogramm bittet, ist er sofort verzaubert. Es stellt sich heraus, dass sein entzückender junger Fan ein jüdischer Bub ist, dessen Familie fliehen muss. Jo beschließt, Simon und seine Familie zu retten, auch wenn er damit seine einzige Chance auf olympischen Ruhm riskiert. Gunther (Frank Hoffmann), ein deutscher Offizier und sein geachteter Feind aus dem 1. Weltkrieg, hilft ihnen bei der Flucht in die Schweiz. Dabei trotzen sie den Widrigkeiten und Nazis, die ihnen dicht auf den Fersen sind. Gérard Oury, dessen Stil uns hier an die frühere Arbeit „Die Abenteuer des Rabbi Jakob“ erinnert, schafft den seltenen Fall einer Genremischung aus Historiendrama und kurzweiliger Actionkomödie.

Wir freuen uns, mit diesem Film an Jean Paul Belmondo erinnern zu können, der am 6. September 2021 verstarb. Durch seinen besonderen Charme erfreute er das Publikum in zahlreichen Filmen. Für Der Löwe (1988) erhielt er den César für den besten Hauptdarsteller.

 

The French boxer Jo is on the train to Berlin for the Olympic Games in Hitler's Germany. When the little boy Simon asks him for an autograph, he is immediately enchanted. It turns out that his young fan is a Jewish orphan who is threatened with persecution. He decides to save Simon and his family, even if it means risking his only shot at Olympic glory. Gunther, a German officer, his former enemy from World War I and now friend, helps them escape to Switzerland. In doing so, they defy the Nazis who are hot on their heels. Gérard Oury, who here reminds us of his earlier work "The Adventures of Rabbi Jacob", creates the rare case of a genre mixture of historical drama and entertaining action comedy.

Sa 30.04. 18:00
Village Cinemas Wien Mitte