Hatuna Hafucha | Marry Me However

Mordechai Vardi | IL 2020

Dokumentarfilm | 63 min | hebr. OF mit engl. UT

Documentary | 63 min | Hebrew OV with Engl. ST

1/3

Wie geht es Männern und Frauen, die sich zu Menschen ihres eigenen Geschlechts hingezogen fühlen und trotzdem der (Ultra)Orthodoxie treu bleiben wollen? Der Rabbiner und Filmemacher Mordechai Vardi porträtiert drei schwule Männer und zwei lesbische Frauen, stellvertretend für zahlreiche Mitglieder streng religiöser Gemeinden. Sie heiraten, fühlen sich in der Ehe falsch, entwickeln Schuldgefühle, verleugnen ihr Begehren und schaffen es im Idealfall, nach der Scheidung ihren eigenen Lebensweg zu gehen. Eine differenzierte Reportage mit berührenden Statements über konfessionelle und zwischenmenschliche Konflikte und Tabus, in der auch die Ehefrauen zu Wort kommen, die mit dem Coming Out ihres Mannes konfrontiert wurden - und zugleich eine Dokumentation über die Möglichkeit, zu sich selbst zu stehen, innerhalb oder außerhalb von Glaubensgemeinschaften.

How do men and women feel who are attracted to people of their own sex and still want to remain true to (ultra)orthodoxy? Rabbi Mordechai Vardi portrays three gay men and two lesbian women as representatives of numerous members of strongly religious communities whose lifes are similar. They marry, feel uncomfortable in their marriage, develop guilt feelings, deny their desire and ideally manage to go their own way after the divorce. A report about religious and interpersonal religious conflicts and taboos with touching statements, also from the wives who were confronted with their husbands coming out - and also a documentary about standing up for yourself, inside or outside of religious communities.

Do 28.04. 18:30
Village Cinemas Wien Mitte
im Anschluss Gespräch mit Regisseur,
Rabbi Mordechai Vardi und Rabbi Lior Bar-Ami,
Or Chadasch Wien

Gesponsert durch:

ISRAEL Logo Embassy WIEN Kopie.jpg