Hello Dolly

Gene Kelly | USA 1969

Musical | 146 min | engl. OF

Musical | 146 min | Engl. OV

Drehbuch Michael Stewart, Ernest Lehman  Kamera Harry Stradling Sr. Schnitt William Reynolds Produktions Design John DeCuir Musik Jerry Herman mit Barbra Streisand, Walter Matthau, Michael Crawford, Marianne McAndrew, Danny Lockin, Louis Armstrong u.a.

1/5

Überwältigend opulente Verfilmung des Broadway-Musicals mit Barbra Streisand als kluge Heiratsvermittlerin Dolly Levi, die sich schließlich selbst an den Mann bringt. Streisand war dank ihres Broadway- und Filmerfolgs mit „Funny Girl“ damals bereits ein „Oscar“-prämierter Star; für „Hello, Dolly!“ wurde sie als „beste Hauptdarstellerin“ nominiert.

Nicht nur Streisand - obwohl sie mit Mitte zwanzig erst als zu jung für die Rolle galt - erregte mit der 1890 spielenden Filmkomödie Aufsehen. Die Produktionskosten von mehr als 26 Millionen Dollar machten „Hello, Dolly!“ zur teuersten Musical-Verfilmung der damaligen Zeit.
Zum Klassiker wurde der Film auch durch Streisands Duett mit Louis Armstrong.
Die Story basiert übrigens auf dem Stück „The Matchmaker“ („Die Heiratsvermittlerin“) von Thornton Wilder, das von Nestroys "Einen Jux will er sich machen“ inspiriert ist.

 

Stunningly opulent film adaptation of the Broadway musical starring Barbra Streisand as matchmaker Dolly Levi. Streisand herself was already a star and Oscar-winner; for „Hello, Dolly!“ she war nominated int the category „Best actress“.

Not only Streisand caused a stir with this film comedy set in 1890. The production costs of more than 26 million dollars made "Hello, Dolly!" the most expensive musical adaptation of that time.
The film also became a classic due to the duet of Louis Armstrong and Streisand.
Incidentally, the story is based on Thornton Wilder's play "The Matchmaker," which was inspired by Nestroy's comedy "Einen Jux will er sich machen“ He Will Go on a Spree.“

 

3 Academy Awards (Oscars), 4 Nominierungen

So 01.05. 15:00
Gartenbau Kino