WE ARE FAMILY!

KURZFILMPROGRAMM 1

Fünf Kurzfilme die alle etwas mit Liebe und Familie zu tun haben.

WHERE SAND MEETS THE SEA

Gal Biderman | Israel 2021

Kurzfilm | 26 min | hebr. OF mit eng. UT

Short Film | 26 min | Hebr. OV with Eng. sub.

Buch Gal Biderman Kamera Gal Genossar Schnitt Jackey Berman mit Gal Biderman, Sara Von Schwarze, Avraham Horowitz, Keren Adler, Nir Revah, Yair Jacobi.

Mor nimmt ihre geliebte Mutter Rinat mit auf eine Reise, um ein spirituelles Omen für die langersehnte Schwangerschaft zu erhalten. Rinat ist skeptisch gegenüber der Idee und begleitet die Tochter nur widerwillig. Sie zerstört Mors schönste Momente, was zunächst zu einer Kontroverse führt, schließlich aber die Gelegenheit zu einem Neuanfang gibt.

 

Mor takes her beloved mother Rinat on a journey to receive an omen for getting the long-awaited pregnancy. Rinat, skeptical about the journey, does not manage to "accompany" Mor. She destroys Mor's dearest moments - which leads to a clash but gives them an opportunity to a fresh start.
 

HOLY HOLOCAUST

Noa Berman-Herzberg, Osi Wald | Israel 2021

Kurzdoku Animation | 17 min | hebr. OF mit engl. UT

Short Animation Documentary | 17 min | Hebrew OV with. German ST

Buch Noa Berman-Herzberg Animation Ella Ben Yacov, Yair Harel, Liron Narunsky, Osi Wald Schnitt Osi Wald Musik Einav Jackson-Cohen, Daniela Spector

Jennifer entdeckt, dass ihr Großvater ein berüchtigter Nazi-Kommandeur war. Sie ist geschockt, ihr Leben wird auf den Kopf gestellt. Dieses dunkle Familiengeheimnis aus der Vergangenheit öffnet einen Abgrund zwischen ihr und ihrer israelischen Freundin Noa. Diese tut freilich alles, um zu verhindern, dass sich ihr Leben ändert.

 

A dark family secret from the past is revealed unexpectedly and opens an abyss between two close friends: Jennifer, a German, discovers that she is the granddaughter of a notorious Nazi commander. Her life is turned upside down, while Noa, an Israeli tries to prevent her life from turning.

ESTHER IN WONDERLAND

Stephanie Bollag | USA / CH 2021

Kurzfilm | 13 min | engl. OV mit dt. UT

Short Film | 13 min | English OV with Ger. sub.

Buch Lily Lyor Askenazi, Stephanie Bollag Kamera Zamarin Wahdat Schnitt Adam Chitayat Musik Shruti Kumar Produktion Stephanie Bollag, Kim Dang, Yves Kugelmann

 

Die junge Esther ist chassidisch verheiratet und wohnt in den Crown Heights, Brooklyn der 90er Jahre. Ihre Lebenswelt ist restriktiv. Angezogen vom Rhythmus des Hip Hop und der Ausdruckskraft des Breakdance testet sie ihre engen Grenzen aus.

 

Drawn to the power of hip hop and the expressiveness of breakdance, the Hasidic married young Esther tests the boundaries of her restricted existence in 90s Crown Heights.

NEURIM

Shaylee Atari | IL 2020

Kurzfilm | 31 min | hebr. OF mit engl. UT

Short Movie | 31 min | Hebrew. OV with Engl. ST

 

Buch Shaylee Atari Kamera Omer Reis, Omer Weiss Schnitt Noa Gottesman mit Shaylee Atary, Igal Brener, Rita Shukrun

 

Zwischen Orr und ihrem neuen Physiotherapeuten entwickelt sich während der täglichen Routine zur Rehabilitation eine merkwürdig peinliche Beziehung, die gleichzeitig aber auch die Begierde beiderseits weckt. Dass dies im Haus ihrer Mutter geschieht, macht das Ganze nicht gerade unkomplizierter.

 

A strange awkward relationship develops between Orr after an injury, and her new physiotherapist that brings new breezes of desire to her daily routine rehabilitation at her mother’s house. 

DIRNDLSCHULD           WIEN PREMIERE

Wilbirg Brainin-Donnenberg | Österreich 2021

Dokumentarfilm | 15 min | dt. OF mit eng. UT

short documentary | 15 min | Ger. OV with Eng. sub.

 

Buch, Kamera, Schnitt Wilbirg Brainin-Donnenberg   

 

Die Regisseurin setzt sich mit ihrer Familiengeschichte auseinander, repräsentativ für den österreichischen Umgang mit der Vergangenheit. Sie filmt in Super-8 den scheinbar unschuldig schönen Grundlsees und Menschen in Dirndl und Lederhose. Doch Tracht steht nicht nur für lokale Idylle, erließen doch die Nazis 1938 ein Verbot für Juden, Dirndl und Lederhose zu tragen…

 

The Grundlsee is considered a particularly idyllic holiday destination with people wearing traditional costumes: a dirndl for the women, deerskin for the men. But there is the fact, that 1938 the Nazis banned Jews from wearing traditional Austrian costumes. Behind the seemingly innocently beautiful Austrian cultural landscape, an abysmal history is concealed.

Im Anschluss Gespräch mit Wilbirg Brainin-Donnenberg

ÖSTERREICH PREMIEREN

Mo 25.04. - 20:15
Village Cinema Wien Mitte