FESTIVALMOTTO 2021

united-kingdom-flag-button-square.jpg

One should celebrate the festivals as they fall. This October, we are joyfully and proudly celebrating a major anniversary: for exactly 30 years, audiences have remained loyal to us, attending a variety of films with Jewish themes from around the world in Viennese cinemas. 
TROTZDEM! is the motto of this year's festival. Especially in challenging times like these, we are still and more than ever firmly convinced of the goals we have been pursuing for 30 years. 
The measures taken to combat the pandemic have exposed with frightening clarity the latent anti-Semitism in our society. Right-wing groups are not afraid to instrumentalize demonstrations against the Corona measures in order to once again spread undisturbed anti-Semitic conspiracy theories and build up new scapegoats. Other demonstration participants are either ignorant or indifferent to this development.
TROTZDEM! we hope to make people think with our program. We therefore show the life of Jewish "normal citizens" in the interwar period, during the Nazi regime and until today, in all its facets.

germany-flag-button-square.jpg

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Wir feiern im heurigen Oktober freudig und stolz ein großes Jubiläum: Seit genau 30 Jahren ist uns das Publikum treu geblieben und besucht eine Vielzahl von Filmen mit jüdischer Thematik aus aller Welt in Wiener Kinos.

TROTZDEM! lautet das Motto des heurigen Festivals. Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen sind wir von den Zielen, die wir seit 30 Jahren verfolgen, noch immer und mehr denn je fest überzeugt.
Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie haben mit erschreckender Deutlichkeit den latenten Antisemitismus in unserer Gesellschaft enttarnt. Rechte Gruppen scheuen sich nicht, Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen zu instrumentalisieren, um wieder ungestört antisemitische Verschwörungstheorien zu verbreiten und neue Sündenböcke aufzubauen. Andere Demonstrationsteilnehmer:innen sind entweder ignorant oder gleichgültig gegenüber dieser Entwicklung.
TROTZDEM! hoffen wir, mit unserem Programm Menschen zum Nachdenken anzuregen. Wir zeigen deshalb das Leben jüdischer „Normalbürger:innen“ in der Zwischenkriegszeit, während der Naziherrschaft und bis heute, in all seinen Facetten.