1/3

NACHBARN

Mano Khalil, CH / F 2021

Spielfilm | 124 min | kurd. / arab. / türk. / hebr. OF mit eng. / dt. UT
Feature Film | 124 min | Kurd. / Arab. / Turk. / Hebr. OV with Eng. / Ger. sub.

Drehbuch Mano Khalil Produktion Mano Khalil Kamera Stéphane Kuthy Schnitt Thomas Bachmann
Musik Mario Batkovic Mit Jay Abdo, Abdeslam Suleiman Abed, Mazen Al Natour, Uygurlar Derya, Serhed Khalil

 

Bisher hatte der kleine Sero seine Kindheit im kurdischen Dorf im Norden Syriens als behütet und unbeschadet erfahren. Er liebt seine Eltern, blickt zu seinem rebellischen Onkel auf und liebt es, jeden Freitagabend die Kerzen und den Herd für die jüdischen Nachbarn anzuzünden. Neben seiner Familie liegt ihm vor allem Hannah, die Nachbarstochter am Herzen, die sich immer Zeit für ihn nimmt. Als im Zuge des arabischen Nationalismus ein neuer Lehrer ins Dorf kommt, der von nun an die Kinder zu syrischen Bürger:innen erziehen soll, ist Sero mit Unterricht in einer ihm völlig fremden Sprache und verwirrenden Ideologie konfrontiert. Sero ist nun hin- und hergerissen zwischen der anti-jüdischen Propaganda, die ein wesentlicher Bestandteil des Unterrichts ist, und den eigenen, positiven Erfahrungen, die er bisher mit seinen jüdischen Nachbar:innen gemacht hat. Durch die Augen eines aufgeweckten und aufmerksamen Kindes zeichnet Mano Khalil die Absurdität des Krieges und Nationalismus nach. Die Ernsthaftigkeit der Thematik wird durch eine Prise Satire und Situationskomik gelockert.

With a fine sense of humour and satire, the film tells of a childhood, which, between dictatorship and dark drama, also has its light moments. Central to the story is Sero, a young Kurdish boy in a village in the North of Syria. Following the newly established government, the educational system is reformed. An Arabic teacher, a proud Syrian nationalist, arrives in the remote village and demands Arabic as the only acceptable language in his classroom. He furthermore indoctrinates the young children with anti-Jewish propaganda. Sero, who has always enjoyed spending time with his Jewish neighbour Hannah, lighting the fire on their stove every Shabbat, is torn between what he has known all his life and the information he is now being fed.

Sa 9.10. 20:30 Uhr Metrokino Kulturhaus ÖSTERREICHPREMIERE

Do 14.10.  18:00
Village Cinemas Wien Mitte