1/5

ONCE UPON A TIME IN AMERICA

Sergio Leone, USA 1984

Spielfilm, 250 min., engl OF

Feature Film, 250 min., English OV

Buch Leonardo Benvenuti, Piero De Bernardi, Enrico Medioli, Franco Arcalli, Franco Ferrini, Sergio Leone Produktion Warner Bros. Kamera Tonino Delli Colli Schnitt Nino Baragli Musik Ennio Morricone Mit Robert De Niro, James Woods, Elizabeth McGovern, Treat Williams, Tuesday Weld, Burt Young, Joe Pesci, Danny Aiello, William Forsythe, u.a.

 

Sergio Leone entwarf fünfzehn Jahre nach «Once Upon a Time in the West» mit der nahezu ein halbes Jahrhundert umfassenden Lebensgeschichte des New Yorker Gangsters David «Noodles» Aaronson ein aktualisiertes, ergreifendes Amerika-Epos von ausufernder Pracht und mythischer Wucht. Die beispielhafte Chronik einer amerikanischen Karriere, erzählt in ebenso komplexen wie faszinierenden Rückblenden, ist zugleich ein melancholischer Abgesang auf die Ideale des «American dream», der hier angesichts moderner Macht- und Profitgier zunehmend verblasst. Die Geschichte des erstaunlich passiven Gangsters Noodles, seines besten Freundes Max (James Woods) und der Ballerina Deborah (Elisabeth McGovern) hat kein Ende und keinen Anfang. Sergio Leone verschränkt die Ereignisse der für seine Figuren schicksalhaften Jahre 1923, 1932 und 1968 so weit ineinander, dass man sich nie sicher sein kann, was nun Gegenwart, was Vergangenheit und was vielleicht Zukunft ist. Eine von Martin Scorsese in Auftrag gegebene digital restaurierte Fassung hatte am 18. Mai 2012 im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes ihre Premiere..

 

Sergio Leone's final film is a cinematic masterpiece. Spanning four decades, the film tells the story of David "Noodles" Aaronson (Robert De Niro) and his Jewish pals, chronicling their childhoods on New York's Lower East Side in the 1920s, through their gangster careers in the 1930s, and culminating in Noodles' 1968 return to New York from self-imposed exile, at which time he learns the truth about the fate of his friends and again confronts the nightmare of his past.

Awards:

Bafta 1985 Winner Best Costume DesignGabriella Pescucci

                   Winner Best Score Ennio Morricone

Zahlreiche weitere internationale Auszeichnungen

So 18.10. 12:00
Gartenbaukino

mit Pause

Österreichische Gesellschaft zur Erhaltung und Förderung der jüdischen Kultur und Tradition

Penzinger Straße 35 / 6 / 21

1140 Wien

Email: office@jfw.at

Tel: 01 / 894 33 06

Fax: 01 / 894 17 03

© 2019 Vienna Jewish Film Festival.
All Rights Reserved.