PROGRAMM

votkinov2.png

01 5121803

metrokino_freeigestellt.png

01 3173571

Montag 06.05.2019

Neo-Noir in Budapest 1936. Der Journalist Zsigmond Gordon wird auf den Mord an einer unbekannten jungen Frau aufmerksam – eine Jüdin.  Weiterlesen...

Eli, ein 15-jähriger Junge lebt mit seiner Mutter und ihrem Ehemann in einer heruntergekommenen Gegend von Tel Aviv. Das größte Ziel der beiden Ex-Junkies ist es, ein „normgerechtes“ Leben zu führen. Weiterlesen...

Please reload

BITTE TICKETS DIREKT IN DEN KINOS BESTELLEN

Dienstag 07.05.2019

30. Jänner 1933. Die Nationalsozialisten sind in der Regierung, Hitler wird zum Reichskanzler ernannt. Beim Abendessen wird die in Berlin ansässige, jüdische Familie Glickstein durch die politischen Ereignisse empfindlich auf die Probe gestellt: . Weiterlesen...

Titelgebend für den Film ist eine eiserne Kassette mit Fotonegativen, auf ihnen zu sehen sind die Kriegsfotografien des verstorbenen Großvaters von Regisseur Nils Olger. Dieser zeichnet mit der Akribie eines Historikers und mit der Vehemenz eines Antifaschisten die Spur der Verwüstung nach, welche die 16. Panzerdivision „Reichsführer SS“ in Ungarn und Italien hinterließ. Weiterlesen...

Please reload

Mittwoch 08.05.2019

1955 wird der SS-Führer Franz Murer zurück nach Österreich überführt, wo er erst 1963 vor Gericht gestellt wird. Shoah-Überlebende reisen an, um gegen ihn auszusagen. Die Beweislast ist enorm.. Weiterlesen...

M. Goldstein und A. Weinstein kamen 1946 aus Polen nach München, wo sie die Produktionsgesellschaft „Jiddische Film Organisazie“ (IFO) gründeten. Israel Becker, ein ebenfalls nach München geflohener Autor und Schauspieler,
verarbeitete autobiographische Elemente mit Motiven aus jiddischen Film- und Theaterinszenierungen Weiterlesen...

Inspiriert durch das zunehmende Phänomen der ‚hazara betshuva’ (‚Rückkehr zum Glauben‘) hat Avi Nesher die Figuren von Anat (Joy Rieger) und Shachar (Nathan Goshen) gestaltet. Weiterlesen...

Der Weg des Palästinensers Salam (Kais Nashif), Praktikant bei der Produktion einer berühmten TV-Seifenoper, kreuzt den Weg des israelischen Offiziers der Grenzpolizei Assi (Yaniv Biton).  Weiterlesen...

Bryon ist voller Hass, der Mustertyp eines gewalttätigen Neonazis in der amerikanischen White Supremacist Szene. Den Hass hat er sich in Form rechtsextremer Tätowierungen auf die Haut gebrannt. Weiterlesen...

Das bewegte Leben von Joseph Pulitzer wird in Oren Rudavsky’s Dokumentation durch eine aus Collagen und aus kinematografischen, fiktionalen Erzähltechniken gebildete Historiografie reanimiert. Weiterlesen...

Please reload

Donnerstag 09.05.2019

Ariela ist behütet in einer liebevollen traditionell-jüdischen Familie in Mexico City aufgewachsen. Die junge Malerin hat das Alter erreicht, in dem von ihr erwartet wird, bald zu heiraten. Weiterlesen...

Die eigenen Erfahrungen der Regisseurin bilden die Grundlage für die Coming-of-Age-Geschichte der 16-jährigen Jüdin Mina im vom Bürgerkrieg zerrütteten Äthiopien von 1989. Weiterlesen...