Sublet

Eytan Fox | IL 2020

Spielfilm | 89 min | hebr./engl. OF m. Engl. UT

Drama | 89 min | Hebr./Engl. OV with Engl. ST

Buch Eytan Fox, Itay Segal Kamera Daniel Miller Schnitt Nili Feller Musik Tom Darom, Assa Raviv mit John Benjamin Hickey, Niv Nissim, Lihi Kornowski u.a.

1/4

Heiße Tage in Tel Aviv. Ein junger Filmstudent mit liberalem Lotterleben vermietet für wenige Tage einem arriviertem, verheirateten Reiseschriftsteller und Romanautor ein Zimmer. Zwei komplett unterschiedliche Lebenskonzepte begegnen einander, eine vorsichtige Freundschaft beginnt.
Dennoch: Den eher bürgerlichen, verheirateten Amerikaner, dessen früherer Partner an AIDS gestorben ist, irritiert die homosexuelle Freizügigkeit des Israeli. Und der wiederum hält sich nicht zurück mit erotischen Provokationen.

Der israelisch-amerikanische Regisseur Eytan Fox, der sich mit LGBTIQA+ Thematiken einen Namen gemacht hat, erzählt mit Ruhe, Feingefühl und allgemeingültig, wie Begegnung zweier Menschen unterschiedlichen Alters und mit divergierenden Lebenskonzepten verlaufen - und dass es oft mehr Gemeinsamkeiten gibt, als man denkt.

 

Hot days in Tel Aviv. A young film student with a chaotic liberal lifestyle rents a room to a married travel writer and novelist who has just arrived and plans to stay just a few days. Though two different concepts of life collide, a friendship begins. Nevertheless, the middle-class, married American whose former partner has died of AIDS is irritated by the  homosexual permissiveness of the Israeli and his erotic provocations.

The Israeli-American director Eytan Fox, famous for LGBTIQA+ topics, tells with sensitivity and general validity how encounters between two people of different ages and divergent values can develop - and that people often do have much more in common than expected.

Do 28.04. 20:15
Village Cinemas Wien Mitte

Sa 07.05. 20:45
Village Cinemas Wien Mitte

Gesponsert durch:

ISRAEL Logo Embassy WIEN Kopie.jpg