1/7

ALLES KOSCHER

THE INFIDEL

Josh Appignanesi - GB 2010

Spielfilmkomödie | 105 min | dt. F

Fiction Comedy | 105 min | Germ. V

Drehbuch David Baddiel Produktion Arvind Ethan David, David Baddiel, Stewart Le Marechal Kamera Natasha Braier Schnitt Kim Gaster Musik Erran Baron Cohen Mit Omid Djalili, Richard Schiff, Archie Panjabi, Igal Naor, Miranda Hart, Matt Lucas

Wir wollen mit dieser urkomischen Geschichte wieder etwa Leichtigkeit in das Thema jüdisch-muslimischer Beziehungen bringen. Lacht mi tuns trotz der schlimmen Ereignisse in diesem Jahr.

Mahmoud Nasir, der als Taxifahrer in einem Londoner Vorort lebt, ist für seine hübsche Frau Saamiya ein treuer Ehemann, für seine Kinder ein liebenswürdiger Vater und ein traditioneller, wenn auch nicht sehr ergebener, Moslem, der es mit seiner Religion nicht so genau nimmt. Nach dem Tod seiner Mutter macht Mahmoud eine Entdeckung, die seine bis dahin vertraute Welt auf den Kopf stellt: Er findet seine Geburtsurkunde, die enthüllt, dass er eigentlich adoptiert wurde. Sein Geburtsname lautet Solly Shmishillewitz – und seine leiblichen Eltern waren orthodoxe Juden. Seiner Familie erzählt er nichts von den Neuigkeiten. Als Mahmoud sich kopfüber in eine Identitätskrise stürzt, ist sein jüdischer Nachbar Lenny Goldberg der Einzige, der ihm in dieser Situation konstruktiv Hilfe leisten kann.

Mahmoud Nasir, a taxi driver based in a London suburb, is a devoted husband to his beautiful wife Saamiya, a kind father for to his children and a “laid back" Muslim. While cleaning out his recently deceased mother’s house and going over her documents, Mahmoud finds has a discovery that will turn his life upside-down. He finds out that he was not his parents' biological son but, in fact, adopted. His biological parents were Orthodox Jews – and his birth name Solly Shimshillewitz. Devastated by this news, he sets out on a comical journey of self-discovery, questioning traditions and beliefs, all with the help of his secular Jewish neighbour Lenny Goldberg. Meanwhile, Mahmoud’s family is starting to notice his peculiar behaviour.

Auszeichnungen / Awards: Torino Film Festival 2010 - Jury Prize for Best Actor Omid Djalili

Sa 9.10.  18:30
Village Cinemas Wien Mitte