Österreichische Gesellschaft zur Erhaltung und Förderung der jüdischen Kultur und Tradition

Penzinger Straße 35 / 6 / 21

1140 Wien

Email: office@jfw.at

Tel: 01 / 894 33 06

Fax: 01 / 894 17 03

© 2019 Vienna Jewish Film Festival.
All Rights Reserved.
1/1

ZWISCHEN ALLEN STÜHLEN-DIE
LEBENSWEGE DES JOURNALISTEN
KARL PFEIFER

Mary Kreutzer, Ingo Lauggas, Maria Pohn-Weidinger,
Thomas Schmidinger, Daniel Binder-Lichtenstein,
A 2008

Dokumentarfilm, 87 Min., dt. OF m. engl. UT
Documentary film, 87 min., Ger. OV w. Engl. ST

Sprecherin Paula Poell Musik Robert Hager v. Strobele Schnitt Daniel Binder Mit Karl Pfeifer

Karl Pfeifer war erst zehn Jahre alt, als er 1938 mit seiner Familie nach Ungarn fliehen musste. Noch vor der deutschen Besetzung Ungarns konnte er mit einem Kindertransport in das Mandatsgebiet Palästina gerettet werden. Im werdenden Israel wuchs er im Kibbuz auf, ab 1946 diente er in der Spezialeinheit Palmach und kämpfte ab 1948 im Unabhängigkeitskrieg. Im Jahre 1951 kehrte er nach Österreich zurück, wo er bis heute als Journalist tätig ist und als eine der zentralen Persönlichkeiten der österreichisch-jüdischen Erinnerungskultur wirkt.


Karl Pfeifer was ten years old when his family fled to Hungary in 1938. From there, he was rescued to Palestine with a Kindertransport. After growing up in a Kibbutz, he served in the Israeli War of Independence. In 1951 he returned to Austria, where the nowadays 90-year-old journalist still commits to an Austrian-Jewish commemoration culture.

So 05.05. 17:00 Votiv

Nach dem Film

Gespräch mit Karl Pfeifer