FESTIVAL 2021

WIR SAGEN DANKE und AUF WIEDERSEHEN am 24. 04. 2022 

WE SAY THANK YOU and SEE YOU AGAIN on April 24th 2022

Wir danken allen 3.145 Besuchern, die trotz Covid 19 Vertrauen in die Vorsichtsmassnahmen unseres Festivals hatten und eine oder mehrere der 58 Screenings und Veranstaltungen besucht haben. Viele von ihnen haben an der Abstimmung für den Publikumspreis teilgenommen.

Wir freuen uns jetzt den Gewinnerfilm bekanntgeben zu können: HORS NORMES / ALLES AUSSER GEWÖHNLICH

We would like to thank all 3.145 visitors who, despite Covid 19, had confidence in the precaution measures of our festival and attended one or more of the 58 screenings and events. Many of them took part in the voting for the audience award.

We are now pleased to announce the winning film: HORS NORMES / ALLES AUSSER GEWÖHNLICH

1/4

HORS NORMES

LORBEER_ weiß auf transp_WINNER.png
Brille auf Buch

HINTERGRUNDINFORMATIONEN FÜR LERNWILLIGE

Dr. Hannes Leidinger empfiehlt folgende Literatur zum Film  Wien 1910  und als Ergänzung seines diesbezüglichen Vortrages:
 

  • Boyer, John W.: Karl Lueger (1844-1910). Christlichsoziale Politik als Beruf. Wien/Köln/Weimar 2010.

  • Heimann, Elisabeth: Die (Selbst-)Inszenierung Karl Luegers und die Rezeption nach 1910. Weitra 2015.

  • Heiss, Gernot: „Wien 1910“ – Ein NS-Film zu Lueger und Schönerer. In: Berger, Heinrich/Dejnega, Melanie, Fritz,

  • Regina/Prenninger, Alexander (Hg.): Politische Gewalt und Machtausübung im 20. Jahrhundert. Zeitgeschichte, Zeitgeschehen und Kontroversen. Festschrift für Gerhard Botz. Wien/Köln/Weimar 2011, S. 153-165.

  • Penz, Christoph: Dr. Karl Lueger und der Nationalsozialistische Propagandafilm „Wien 1910“. Diplomarbeit, Wien 1999.

  • Wladika, Michael: Hitlers Vätergeneration. Die Ursprünge des Nationalsozialismus in der k.u.k. Monarchie. Wien/Köln/Weimar 2005.

BEI DER ERÖFFNUNG

BEI VORTRÄGEN UND DISKUSSIONEN

BEI DER PREISVERLEIHUNG